· 

Müsli Brot

Mal gibt's Müsli, mal gibt's Brot. Warum also nicht einfach eine Kombination versuchen?

Das habe ich mir gedacht und deshalb ein Müslibrot kreirt welches gar nicht mal so schlecht angekommen ist. Einzig mein Freund war anfangs nicht so sehr angetan, da er den süßlichen Geschmack der Banane nicht so mag und meine Tochter wünscht es beim nächsten Mal ohne Cranberrys. 

Aber es ist brav aufgegessen worden und durch die ballaststoffreichen Zutaten ist es ein echtes Powerbrot, welches lange satt hält und auch super für Sportler geeignet ist.

Außerdem ist es auch für unterwegs ein praktischer Snack.

 

Müsli ist natürlich ein dehnbarer Begriff, da in vielen abgepackten Mischungen gar nicht wenig Zucker enthalten ist. Manchmal ist dieser nicht so leicht ersichtlich, aber Fakt ist, dass die meisten Fertigmischungen sogar aus einem Viertel aus Zucker bestehen. Also am Besten Finger weg von Crispies, Flakes und Co und besser zu Flockenmischungen mit  ganzen Körnern und Samen greifen.

Ein gutes Flockenmüsli liefert gesunde Kohlehydrate, Mineral- und Ballaststoffe, welche den Darm positiv beeinflussen und das Risiko für Darmkrebs und Diabetes deutlich senken.

Müsli Brot

 

Du brauchst für 1 Laib Brot (Kastenform):

-         -500g Dinkelmehl

-         -250g Müsli

-       -2 EL Chiasamen

-       -5 große Karotten

-       -2 Äpfel

-       -1 Banane

-       -100g Cranberrys

-       -1 TL Salz 

                                                                                     -1 TL Zimt

                                                                                    -100ml Wasser

 

         Zubereitung:

*Backrohr auf 200° vorheizen.

*Eine Kastenform mit Backpapier auslegen.

*Chiasamen mit 10 EL Wasser vermischen und beiseite stellen.

*Mehl, Müsli, Cranberrys, Salz und Zimt in einer großen Schüssel vermengen.

*Die Banane zermatschen, Äpfel und Karotten reiben und zur Mehlmischung geben.

*Die mittlerweile gelartigen Chiasamen untermengen.

*Masse für ca. 5 Minuten in der Küchenmaschine kneten.

*Wasser zugeben und weitere 5 Minuten kneten.

*Teig in die Form füllen und für 55 Minuten backen.

*Form aus dem Ofen nehmen, das Brot aber noch einige Minuten in der Form lassen.

*Dann stürzen und auskühlen lassen.

 

 

Gutes Gelingen,

eure Kathi

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0